Eier-Schinken-Ragout

Eier-Schinken-Ragout
Kalorien: 
438*
Proteine: 
35*
Fett in g: 
26*
Kohlenhydrate in g: 
16*
Personenanzahl: 
2
Zubereitungszeit in Minuten: 
ca. 15
Koch-/Backzeit in Minuten: 
Zutaten: 

4 Eier
200 ml Gemüsebrühe
200 g Erbsen (TK)
1/2 kleiner, frischer Blumenkohl
2 große Scheiben Kochschinken
1 mittelgroße Zwiebel
4 EL fettarmer Frischkäse
1EL Olivenöl
2 TL Kräutermischung (TK)
Salz | schwarzer Pfeffer | Muskat | Currypulver

1. Die Eier in leicht gesalzenem Wasser in etwa 8 Minuten hartkochen, danach gut mit kalten Wasser abschrecken.
2. Den Blumenkohl halbieren, putzen und in Röschen zerteilen. Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
3. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Bumenkohlröschen und die Zwiebeln darin 1 Minute braten. Die Gemüsebrühe angießen, mit Pfeffer, Muskat und Curry würzen und alles bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel etwa 6 Minuten dünsten.
4. Die Erbsen unaufgetaut in den Topf zum Blumenkohlgemüse geben und weitere 4 Minuten dünsten.
5. Inzwischen den Schinken in feine Streifen schneiden. Die Eier pellen, vierteln und zusammen mit dem Schinken in dem Frischkäse unter das Gemüse heben. Nochmals mit den Gewürzen abschmecken und kurz vor dem Servieren die Kräuter untermischen.

Ab-ins-Büro: Das Ragout können Sie vorbereiten, abgekühlt in eine Box füllen und am nächsten Tag in einer Mikrowelle aufwärmen. Es schmeckt aber auch kalt.
Gemüsevielfalt: Den Blumenkohl können Sie durch Kohlrabi, Möhren oder Kürbis ersetzen. Wer es eilig hat, kann auch Gemüse(mischungen) aus der Tiefkühltruhe verwenden.
Zur Abrundung: Das Eier-Schinken-Ragout lässt sich auch mit saurer Sahne, Sour Cream, Quark oder Dickmilch verfeinern. Dabei sollten sie die Milchprodukte nicht ins kochende Ragout geben, da sonst das Milcheiweiß unschön gerinnt.
Für Hungrige: Mittags können Sie das Ragout bei großem Hunger mit Parboiled Reis, Basmati-Reis oder Vollkornnudeln servieren.

 

*Angaben pro Portion (ca. 450 g)